Immobilien an den schönsten Stränden Fuerteventuras

Fuerteventura verfügt als eine der sieben Inseln des Kanaren-Archipels über traumhaft schöne Immobilien und Strände

Die Insel Fuerteventura gilt als wahre Trauminsel und gehört deshalb zu einer der beliebtesten Urlaubsziele. Überraschend ist das nicht, bietet die Insel, die östlich von Afrika gelegen ist, alles, was das Herz begehrt. Das Eiland ist ca. 21 Millionen Jahre alt und mit der Zeit haben sich einige beeindruckende Landschaften gebildet, wie auch die zahlreichen aktiven Vulkane zeigen. Angst müssen Sie aber nicht haben, denn auf der Insel ist schon seit Jahrzehnten kein Vulkan mehr ausgebrochen. Auch das Wetter überzeugt sofort. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 21 Grad, selbst im Winter. Im Sommer klettert das Thermostat nicht über 30 Grad. Regenfälle sind eher selten, was Sie an der beindruckenden Wüstenlandschaft erkennen können. Nicht zu vergessen ist das kristallklare Wasser. Die Wassertemperatur schwankt zwischen 19 und 22 Grad. Die meisten Strände der Insel sind an sehr ruhigen Gewässern gelegen. Ideal für Familien mit Kindern aber auch zum Ausprobieren von diversen Wassersportarten.

Wegen seiner schönen Strände ist die Kanarische Insel Fuerteventura eines der beliebtesten Reiseziele.

Das Leben auf der Insel

Viele sehen Fuerteventura nur als Urlaubsinsel an, doch das ist diese nicht. Schon beim ersten Besuch werden Sie bemerken, dass die Infrastruktur ganz auf ein angenehmes Leben ausgelegt ist. Über die ganze Insel verstreut gibt es zahlreiche Immobilien, die nur auf einen neuen Besitzer warten. Oftmals bieten diese Immobilien hervorragende Lagen, sodass Strände und Städte mit Einkaufsmöglichkeiten nur einen Steinwurf entfernt sind. Daher ist es nicht zwangsläufig notwendig, dass Sie ein Fahrzeug vor Ort besitzen. Die Beliebtheit Fuerteventuras nimmt immer mehr zu, was nicht verwunderlich ist, denn die milden Temperaturen, die freundlichen Menschen und die einzigartige Natur werden Sie in ihren Bann ziehen. Wir überstützen Sie sehr gerne dabei, Ihre perfekte Wohn- oder Ferienimmobilie auf Fuerteventura zu finden. Nachfolgend soll Ihnen ein kurzer Überblick der schönsten Strände, die diese Insel zu bieten hat, helfen, Ihrem Traum von der eigenen Immobilie vor Ort ein Stückchen näher zu kommen:

Eine traditionelle Villa in Betancuria, einer alten Hauptstadt von Fuerteventura

Platz 1: Playa de la Barca

Einer der schönsten Strände der Insel ist der Strand Playa de la Barca, der sich im Südosten der Insel befindet. Beeindruckend ist das Schauspiel, wenn sich der Bereich des Strandes bei Flut mit Wasser füllt und dieser dann wie eine Lagune anmutet. Dies passiert alle zwei Wochen. Bis dahin ist aber ein geschütztes Schwimmen und Surfen kein Problem. Das Wasser ist zum Großteil knietief und perfekt für Familien mit Kindern. Doch der Strand Playa de la Barca hat noch sehr viel mehr zu bieten. Vor allem für Wind- und Kitesurfer ist dieser ideal, denn der Wind ist an diesem Strandabschnitt wesentlich stärker, als an den umliegenden Küsten. Perfekte Bedingungen für diesen Sport. Außerdem ist dieser Traumstrand gut ausgestattet. Nur wenige Meter entfernt finden Sie Duschen, Toiletten, Rettungsschwimmer-Punkte sowie Strandmöbel. Ein Highlight ist aber eine der bekanntesten Wassersportschulen der Insel. Hier werden zahlreiche Kurse und das passende Equipment angeboten. Rund um den Strand Playa de la Barca gibt es einiges zu entdecken. Zahlreiche Restaurants und kleine Bars haben sich hier niedergelassen und begeistern in den späten Abendstunden.

Platz 2: Risco del Paso

Der Stand Risco del Paso zählt zu einer der schönsten Strandlandschaften Europas. Er befindet sich im Süden des Eilands, nur ca. 20 Minuten von Costa Calma entfernt. Bereits die schönen Blautöne des Wassers laden zum Schwimmen ein, doch auch die typisch gelb-beige Sandlandschaft ist perfekt für Entspannungssuchende. Im Hintergrund sehen Sie die sandigen Berge von El Paso, woher der Strand auch seinen Namen hat. Ansonsten zeigt sich Risco del Paso mit vielen unterschiedlichen Facetten. Inmitten des Strandes ist bei Flut ein Meerwassersee zu sehen und es erhebt sich eine kleine Sandbank, die von Land nicht mehr zu erreichen ist. Bei Ebbe verschwindet die Lagune, doch schon bald zeigt sich die sehr große Sandfläche, die Kilometer umfasst. Ideal für ausgiebige Strandspaziergänge. Aber auch der niedrige Wasserstand ist optimal, wenn Sie mit Kindern verreisen. Nicht zu vergessen sind die vielen Sportmöglichkeiten. Risco del Paso ist ideal für Wind- und Kitesurfer. Jährlich finden hier sogar große Wettbewerbe statt, die auch für Nicht-Surfer sehenswert und spannend sind. Fernab dieses Strandes gibt es große Grünflächen mit Büschen und Sträuchern. Und auch das eine oder andere Restaurant ist hier zu finden.

Der Strand Risco del Paso im Süden Fuerteventuras bietet nicht nur einen weißen Sandstrand, so weit das Auge reicht, sondern auch eine atemberaubende Dünenlandschaft sowie optimale Bedingungen für Windsurfer.

Platz 3: Cofete

Der Strand Cofete wird gerne als der König unter den Stränden bezeichnet. Im Süden der Insel erstreckt sich dieser 11 Kilometer lange Sandstrand, der sich durch eine zauberhafte Kulisse schlängelt. Immerhin liegt der Strand im gleichnamigen Nationalpark, der sich auf der Halbinsel Jandia befindet. Zwar ist es nicht ganz so einfach zu diesem Strand zu kommen, doch die Reise lohnt sich. Durch die anmutende Landschaft Fuerteventuras gelangen Sie schon bald zu einer der schönsten Strände der Welt. Der feine Sandstrand beeindruckt durch seine Naturbelassenheit. Gerade Menschen, die Ruhe suchen, sind hier genau richtig. Doch es gibt auch einen kleinen Nachteil, denn dieser Strand eignet sich eher nicht zum Schwimmen. Der Grund ist, dass hier die Strömung recht stark ist. Daher empfiehlt es sich, hier lieber am Strand zu verweilen. Auch die Infrastruktur dieses Strandes ist nicht perfekt. Es gibt keine Restaurants oder sonstige Einrichtungen. Dafür sind Sie aber in der unberührten Natur Fuerteventuras.

Der einsame Strand von Cofete an Westküste von Fuerteventura

Platz 4: Playa del Matorral

Im Süden der Paradiesinsel treffen Sie auf den Strand Playa del Matorral. Er ist als der große Stadtstrand von Morro Jable bekannt, weshalb es hier auch fernab des Strandes viel zu entdecken gibt. An der Hauptstraße Avenida del Saladar reiht sich ein Restaurant neben dem anderen. Ideal, um nach einem langen Schwimmtag entspannt essen zu gehen. Ansonsten ist der Strand Playa del Matorral in zwei Bereiche unterteilt, die durch einen Leuchtturm getrennt werden. Im nördlichen Teil befindet sich ein FKK-Bereich. Auch genügend Sonnenliegen und -schirme stehen bereit. Folgen Sie dem Playa del Matorral, gelangen Sie in das Salzwiesen-Naturschutzgebiet Humedal Saladar de Jandia. Hier nisten zahlreiche Vögel in einer atemberaubenden Pflanzenwelt. Aber auch auf der anderen Seite des Leuchtturms gibt es einiges zu entdecken. Hier befindet sich u.a. eine deutsche Surf- und Segelschule, die Equipment für diverse Wassersportaktivitäten zur Verfügung stellt. Auch zahlreiche Kurse können belegt werden. Je südlicher Sie gehen, desto mehr Menschen werden Sie antreffen. Der Grund sind die vielen Hotels an der Playa del Matorral. Dafür lädt aber wundervoll, klares Wasser, zum Schwimmen ein.

Platz 5: Caleta del Marrajo

Zehn Minuten von El Cotillo entfernt liegt der Strand Caleta del Marrajo. Es handelt sich um einen naturbelassenen Traumstrand, der viel zu bieten hat. Zwar können Sie hier nicht die typischen Strandaktivitäten erwarten, doch dafür viel Natur und Gelassenheit. Der Caleta del Marrajo ist von Felsformationen aus schwarzem Lavagestein geprägt. Dank des Gesteins haben sich mit der Zeit natürliche Wasserpools gebildet. Sie sind frei von Strömung und Wellen, weshalb Sie perfekt für Kinder geeignet sind. Außerdem liegt der Strand recht geschützt, weshalb sich hier nur wenige Touristen hin verirren. Selbst im Sommer ist der Paradiesstrand nur wenig besucht. Suchen Sie also etwas Ruhe und Erholung, sind Sie beim Caleta del Marrajo genau richtig. Sie können ungestört baden und entspannen. Gerade Schnorcheln wird hier zum Erlebnis, denn das Wasser ist kristallklar. Hinsichtlich der Infrastruktur müssen Sie einige Abstriche machen. Das Fischerdorf El Cotillo ist zwar nur wenige Minuten entfernt, bietet aber nicht allzu viele Einrichtungen. Daher empfiehlt sich, für diesen Ausflug ein kleines Picknick einzuplanen.

Die Insel bietet nicht nur traumhafte Strände, sondern auch Immobilien in hervorragenden Lagen.

 

Kommentar schreiben