Spaniens Immobilienmarkt 2014 im Plus dank der Ferienimmobilien

Wie das spanische Instituo Nacional de Estatística mitteilt, lagen die Verkaufszahlen für Immobilien in Spanien 2014 mit 2,2% erstmals wieder im Plus. Zu verdanken ist diese zaghafte Erholung des seit der Immobilienkrise 2009 gebeutelten Marktes vor allem den Ferienregionen.

2014 verzeichnete der spanische Ferienimmobilien erstmals wieder ein leichtes Plus. Zu verdanken ist der leichte Aufschwung vor allem den boomenden Ferienimmobilienmärkten.

2014 verzeichnete der spanische Ferienimmobilien erstmals wieder ein leichtes Plus. Zu verdanken ist der leichte Aufschwung vor allem den boomenden Ferienimmobilienmärkten.

Spanienweiter Spitzenreiter sind Mallorca, Ibiza und Menorca. Auf den Balearen wurden 2014 über 18% mehr Immobilien verkauft als noch 2013 und auch die Kanaren lagen mit 17.348 verkauften Immobilien knapp 12% über dem Vorjahresniveau.

2014 verzeichneten alle spanischen Mittelmeerprovinzen, die Kanaren sowie die Balearen ein Plus bei den Immobilienverkäufen.

2014 verzeichneten alle spanischen Mittelmeerprovinzen, die Kanaren sowie die Balearen ein Plus bei den Immobilienverkäufen.

 

Auch an der spanischen Mittelmeerküste trägt eine erhöhte Nachfrage nach Ferienimmobilien zu einer positiven Marktbilanz bei. Bei den spanischen Mittelmeerprovinzen weist Katalonien mit einem Plus von knapp 4% die höchste Steigerungsrate auf.

Spanische Porta Mondial Partner im Plus

Die spanischen Lizenzpartner der Porta Mondial AG verzeichneten ebenfalls eine erhöhte Nachfrage nach Ferienimmobilien, insbesonderer auf Mallorca, Ibiza und Teneriffa.

Porta Mallorquina auf Mallorca meldete für 2014 das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner 10-jährigen Firmengeschichte und auch Porta Ibiza sucht derzeit laufend neue Häuser, da die Nachfrage vor allem im mittleren bis gehobenen Preissegment im letzten Jahr insbesondere aus Deutschland deutlich gestiegen ist. Auf Teneriffa sind nach wie vor gut gelegene Apartments sowie kleinere bis mittelgroße Villen gefragt.

 

Kommentar schreiben